Smarte Urlaubsplanung in 2022

Das neue Jahr hat gerade angefangen, und schon stellt sich die Frage, wie kann man den verfügbaren Urlaub, sinnvoll auf das neue Jahr aufteilen.

Erholungsurlaub

Was den Urlaub angeht, hat natürlich jeder eigene Präferenzen. Der eine mag es eher warm und bevorzugt die südlichen Gefilde, der andere sucht die Kälte und den Schnee, um beim Skifahren den Kopf freizubekommen.

Brückentage

Abseits dieser großen Urlaubsplanung gibt es aber auch immer ein paar Nebenschauplätze, um die sich alle Mitarbeitenden gleichermaßen streiten – die Brückentage.

Laut Wikipedia bezeichnet ein Brückentage einen Arbeitstag, der zwischen einem Feiertag und einem zumeist ohnehin arbeitsfreien Tag wie Samstag oder Sonntag liegt. Diese Brückentage sind leider rar, aber auch nicht die einzigen Tage, auf die es sich zu achten lohnt.

Verlängerte Wochenenden

Über das geschickte Kombinieren von Feiertagen vor einem Samstag oder nach einem Wochenende, lassen sich ebenso gute Ergebnisse erzielen und mit einem einzigen Urlaubstag 4 freie Tage für ein verlängertes Wochenende herausholen.

1 Tag Urlaub – 4 Tage frei

Der Anspruch dabei ist, sie nehmen ein Tag Urlaub und erhalten dafür vier freie Tage zur Erholung. Wie und wo sie das je nach Bundesland am besten angehen, zeigt die folgende Übersicht.

So ausgerüstet kann man mit 7 Urlaubstagen in Bayern z.B. maximale 28 Tage Freizeit herausholen – mehr als mancher Angestellte insgesamt an Urlaub zur Verfügung hat.

Bundesweite Urlaubshighlights:

Diese Tage kann jeder ausnutzen.

  • Urlaub am Freitag 27.05. und 4 Tage frei über Christi Himmelfahrt vom 26.05. bis 29.05.
  • Urlaub am Freitag 03.06. und 4 Tage frei vom 03.06. bis 06.06. Pfingstmontag
  • Urlaub am Freitag 30.09. und 4 Tage frei vom 30.09. bis 03.10. Tag der deutschen Einheit

Unsere Tipps für Euer Bundesland:

Baden-Württemberg:

  • Urlaub am Freitag 07.01. und 4 Tage frei über Heilige drei Könige vom 06.01. bis 09.01.
  • Urlaub am Freitag 17.06. und 4 Tage frei über Fronleichnam vom 16.06. bis 19.06.
  • Urlaub am Montag 30.10. und 4 Tage frei vom 29.10. bis 01.11. Allerheiligen

Bayern:

  • Urlaub am Freitag 07.01. und 4 Tage frei über Heilige drei Könige vom 06.01. bis 09.01.
  • Urlaub am Freitag 17.06. und 4 Tage frei über Fronleichnam vom 16.06. bis 19.06.
  • Urlaub am Freitag 12.08. und 4 Tage frei vom 12.08. bis 15.08. Mariä Himmelfahrt
  • Urlaub am Montag 30.10. und 4 Tage frei vom 29.10. bis 01.11. Allerheiligen

Berlin:

  • Urlaub am Montag 07.03. und 4 Tage frei vom 05.03. bis 08.03. Internationaler Frauentag

Brandenburg:

  • Urlaub am Freitag 28.10. und 4 Tage frei vom 28.10. bis 31.10. Reformationstag

Bremen:

  • Urlaub am Freitag 28.10. und 4 Tage frei vom 28.10. bis 31.10. Reformationstag

Hamburg:

  • Hier gibt es leider keinen Blumentopf zu gewinnen

Hessen:

  • Urlaub am Freitag 17.06. und 4 Tage frei über Fronleichnam vom 16.06. bis 19.06.

Mecklenburg-Vorpommern:

  • Urlaub am Freitag 28.10. und 4 Tage frei vom 28.10. bis 31.10. Reformationstag

Niedersachsen:

  • Urlaub am Freitag 28.10. und 4 Tage frei vom 28.10. bis 31.10. Reformationstag

Nordrhein-Westfalen:

  • Urlaub am Freitag 17.06. und 4 Tage frei über Fronleichnam vom 16.06. bis 19.06.
  • Urlaub am Montag 30.10. und 4 Tage frei vom 29.10. bis 01.11. Allerheiligen

Rheinland-Pfalz:

  • Urlaub am Freitag 17.06. und 4 Tage frei über Fronleichnam vom 16.06. bis 19.06.
  • Urlaub am Montag 30.10. und 4 Tage frei vom 29.10. bis 01.11. Allerheiligen

Saarland:

  • Urlaub am Freitag 17.06. und 4 Tage frei über Fronleichnam vom 16.06. bis 19.06.
  • Urlaub am Freitag 12.08. und 4 Tage frei vom 12.08. bis 15.08. Mariä Himmelfahrt
  • Urlaub am Montag 30.10. und 4 Tage frei vom 29.10. bis 01.11. Allerheiligen

Sachsen:

  • Urlaub am Freitag 28.10. und 4 Tage frei vom 28.10. bis 31.10. Reformationstag

Sachsen-Anhalt:

  • Urlaub am Freitag 07.01. und 4 Tage frei über Heilige drei Könige vom 06.01. bis 09.01.
  • Urlaub am Freitag 28.10. und 4 Tage frei vom 28.10. bis 31.10. Reformationstag

Schleswig-Holstein:

  • Hier gibt es leider keinen Blumentopf zu gewinnen

Thüringen:

  • Urlaub am Freitag 28.10. und 4 Tage frei vom 28.10. bis 31.10. Reformationstag

Read More

Kernarbeitszeiten anlegen und auswerten

Als neues Feature existiert jetzt die Möglichkeit Kernarbeitszeiten in TimePunch zu definieren. Kernarbeitszeiten sind Zeiten, zu denen die mitarbeitende Person vertraglich vereinbart, anwesend sein muss.

Hierzu wurde das Arbeitszeitmodell um zwei neue Felder, Start und Ende der Kernarbeitszeit erweitert. Zum Arbeitszeitmodell gelangt man über das Mitarbeiterprofil im Reiter Arbeitszeitregelung.

Pro Tag und mitarbeitende Person können so individuelle Kernzeiten definiert werden.

Weil das einiges an Aufwand und Arbeit bedeutet, können die Kernzeiten auch global für das Unternehmen angelegt werden. Das ist gerade zu Anfang sinnvoll, wenn für alle Mitarbeitenden eine Kernzeit festgelegt werden soll.

Das Festlegen der Kernzeit für alle Arbeitskräfte geschieht über das Menü „Extras / Kernzeiten global festlegen“.

Um es am Beispiel zu zeigen, lege ich die Kernzeit exemplarisch auf 8:00 Uhr morgens fest.

Um die Kernzeitverletzungen sinnvoll auswerten zu können, wurde ein neuer Bericht „Kernzeitverletzungen“ eingeführt. Dieser ist in den Gleitzeitberichten zu finden.

Hier unser Beispiel mit Kernzeitbeginn um 8:00 Uhr für den letzten Monat. Zu sehen, ist die Kernzeitverletzung an den jeweiligen Tagen.

Damit Mitarbeitende und Vorgesetzte jeweils auch zeitnahe Rückmeldung vom System erhalten, können Kernzeitverletzungen auch per E-Mail an die Arbeitskraft und Vorgesetzte gesendet werden. Die Einstellungen dazu sind im Dialog „Extras / Optionen / automatisierte Mails“ zu finden.

Hier kann eingestellt werden, ob die betroffene Person selbst eine E-Mail erhält, die Führungskraft oder eine Zusammenfassung an eine bestimmte E-Mail – Adresse gesendet wird.

Viel Spaß mit dem neuen Feature

Read More

Mitarbeiterstatus: Gekündigt

Der Status „Gekündigt“ ist eine Vorstufe zum Löschen der mitarbeitenden Person. Im Gegensatz zum Status „Gelöscht“ können die Zeiten der Arbeitskraft weiterhin ausgewertet werden.

Um dies zu demonstrieren, öffne ich die Mitarbeiterübersicht über das Menü „Stammdaten / Mitarbeiterprofile“ und wähle das Profil von „Georg Hartmann“ aus.

Jetzt muss die Schaltfläche „Kündigen“ gewählt werden.

Die Arbeitskraft soll zum 31.12.2021 gekündigt werden. Da das Datum in der Vergangenheit liegt, wird Herr Hartmann direkt im Anschluss nach dem Bestätigen des Dialogs mit OK in den Status „gekündigt“ versetzt.

Zu sehen ist, dass die Arbeitskraft jetzt durchgestrichen erscheint. Wird das Arbeitszeitmodell geöffnet, ist zu sehen, dass ab dem 01.01.2022 ein neues Arbeitszeitmodell mit 0 Stunden Sollzeit angelegt wurde. Außerdem wurden alle Lizenzen der mitarbeitenden Person automatisch entfernt.

Trotzdem bleibt die Team-Zuordnung bestehen und die Zeiten der Arbeitskraft sind weiterhin noch auswertbar. Somit können letzte Gehaltsabrechnungen gedruckt und Kernzeitverletzungen zum Beispiel auch nach der Kündigung ausgewertet werden.

In dem Status „gekündigt“ hat die gekündigte Person keinen Zugriff mehr auf das Zeiterfassungs-System.

Erst nach dem „Löschen“ des Mitarbeiters ist der Mitarbeiter auch nicht mehr in der Übersicht enthalten.

Read More

Zeitgesteuertes kündigen

In TimePunch 4.6 wurde das zeitgesteuerte kündigen und wieder einstellen von Arbeitskräften implementiert.

Zeitgesteuert meint, dass eine mitarbeitende Person bereits im Voraus zu einem bestimmten Datum gekündigt oder auch wieder eingestellt werden kann.

Im vorherigen Video hatten wir Herrn Hartmann zum 31.12.2021 gekündigt. Dies war scheinbar ein Fehler, denn Herr Hartmann soll Anfang April wieder eingestellt werden.

Um dies zu demonstrieren, öffne ich den Dialog „Stammdaten / Mitarbeiterprofile“ und wähle den gekündigten Mitarbeiter Herr Hartmann aus.

Über die Schaltfläche „Wieder einstellen“ kann das neue Wiedereinstellungsdatum ausgewählt werden. Dies soll der 01. April sein. Nach dem Bestätigen mit OK ist zu sehen, dass sich am aktuellen Status „Gekündigt“ erst einmal nichts geändert hat.

Beim Öffnen des Mitarbeiterprofils ist jedoch zu erkennen, dass das in den Details das neue Eintrittsdatum auf dem 01.04. steht. Sobald der 01.04. erreicht ist, führt TimePunch automatisch die Wieder-Einstellung der mitarbeitenden Person durch.

Die wieder eingestellte Arbeitskraft erhält nach der Wieder-Einstellung die Berechtigung „Mitarbeiter“. Außerdem werden verfügbare Lizenzen direkt zugeordnet, damit diese direkt wieder am System die Arbeitszeit buchen kann.

Selbstverständlich funktioniert die Zeitsteuerung ebenso gut bei einer Kündigung.

In den Optionen von TimePunch, die über das Menü „Extras / Optionen / Automatisierte Mails“ zu erreichen sind, kann eingestellt werden, ob eine Zusammenfassung an die vorgesetzte Führungskraft oder eine anderweitige E-Mail-Adresse gesendet werden soll.

Read More

TimePunch v4.6

Download

Standalone Version: https://www.timepunch.de/download/TimePunch_4.6.313.1.exe
Server Version: https://www.timepunch.de/download/server460/TpAppServer_4.6.313.0.exe

At long last, it’s that time again: TimePunch 4.6 is online!

The following features have been implemented in TimePunch:

  • FS#1334 – Core working time in TimePunch
    The core working time has been integrated as a new feature in TimePunch. Optionally, the start and end of the core working time can now be stored in the working time model. TimePunch actively checks the core time and, if desired, informs the employee as well as the supervisor or a central reporting office. Alternatively, core time violations can be printed or exported with a report.
  • FS#1313 – New employee status: terminated
    As a new gradation, the status terminated has been integrated into TimePunch. This is, so to speak, a preliminary stage to deleting the employee and has the effect that the employee’s times can still be evaluated. In the terminated status, however, the employee no longer has access to the time recording system.
  • FS#1339 – Time-controlled termination and reinstatement of employees
    If the termination date is known, it can be stored in TimePunch beforehand. TimePunch then actively checks whether the termination date has been reached and, if so, carries out the termination. The same applies to the re-employment of employees.
  • FS#1311 – Revision of the attendance list
    In the attendance list, attendances are now also displayed correctly if it is not an active entry, but a carry-forward – i.e. manually entered time entry.
  • FS#1340 – Revision of reports in the new design
    The reports and evaluations in TimePunch have been adapted to the current design language of TimePunch and now look even more modern and clear.

The following bugs have been fixed in the current release:

  • FS#1336 – Info about the end of the month is now only sent to the direct supervisor
  • FS#1322 – Cutter doubles the entered break under certain circumstances
  • FS#1333 – Exit with Tp-Online not with correct time if Watcher was running before
  • FS#1329 – Double display of staff names in dialogue Options/Recording
  • FS#1335 – Incorrect display of breaks during night work
  • FS#1337 – Dark Mode support in Sync Assistant was faulty
Read More

Entwarnung bei Log4J Sicherheitslücke

Für die am 10. Dezember 2021 bekannt gewordene Sicherheitslücke Log4Shell  (CVE-2021-44228),welche Angreifer ausnutzen können, um Code auf dem jeweiligen Hostsystem auszuführen kann für TimePunch Entwarnung gegeben werden.

Der Grund ist hierbei sehr einfach: Da TimePunch nicht auf Java basiert, sondern auf dem Microsoft .NET Framework, wird intern kein Log4j zur Protokollierung verwendet.

Der Port von Log4J – nämlich das von TimePunch verwendete Log4NET – ist hierbei nach aktuellem Wissenstand nicht von dem Problem betroffen.

Selbstverständlich verfolgen wir das Thema genau und werden entsprechende Maßnahmen ergreifen, sollte sich Gegenteiliges herausstellen.

Read More

TimePunch Cutter Patch v4.5.509.0

The following bugs have been fixed:

FS#1331 – In shift models, sometimes the model is applied twice.

Read More

TimePunch Kalender Patch v4.5.426.0

The following bugs have been fixed:

Adding email addresses to copy recipients was broken. With the patch it works again.

Read More

TimePunch Kalender Patch v4.5.419.0

The following bugs have been fixed:

The calendar was not yet usable with the new digital licenses.

Read More

TimePunch Patch v4.5.405.0

Server Version:https://www.timepunch.de/download/server450/TpAppServer_4.5.405.0.exe

The following issues have been solved:

  • Fixed an error in the automatic update

    The update could fail if the loopback IP address could not be retrieved correctly on the server.

  • Assignment of Studio licenses
    In TimePunch Management, Studio license could not be assigned to employees. This problem is now fixed.
  • FS#1320 – Terminal booking not possible with half day vacation
    Employees that only have a half day vacation can now book again regularly at the terminal.
Read More
Page 1 of 3512345»102030...Last »