TimePunch v4.0

Download

Standalone Version:http://www.timepunch.de/download/TimePunch_4.0.308.0.exe
Server Version:http://www.timepunch.de/download/server400/TpAppServer_4.0.308.0.exe

Endlich ist es so weit: TimePunch 4.0 ist online!

Folgende grundlegende Technologien wurden angepasst:

  • FS#1136 – Nutzung des MSIX Installers von Windows 10
    Damit TimePunch auch weiterhin zukunftsfähig bleibt, wurde das Setup auf den aktuellen Installationsmechanismus von Windows 10 umgestellt. Die bisher genutzte Click-Once Installation entfällt damit. Für ältere Terminal Server Versionen wird in der Administration von TimePunch auch ein kompatibles MSI Paket zum Download angeboten.
    Hinweis:Bitte de-installieren Sie alle lokalen Module vor dem Umstieg auf TimePunch 4.0. Dies sind das TimePunch Management, der TimePunch Watcher, TimePunch Studio und TimePunch Datafox.

Folgende Features wurden im TimePunch Management implementiert:

  • FS#225 – Kundenspezifische Felder
    In TimePunch ist es jetzt möglich, zu vielen Stammdaten, eigene Felder anzulegen. Damit kann TimePunch noch besser auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Zudem lassen sich die Felder über neu zu erstellende Berichte einfach auswerten.
  • FS#1015 – Berichtsmenü nach Kategorien ordnen
    Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen, sind die Berichte in TimePunch jetzt nach Kategorien gruppiert. Dies erleichtert das auffinden von wichtigen Berichten erheblich.
  • FS#1131 – Lohnarten/Zuschlagszeiten pro Mitarbeiter einstellbar
    Die Lohnarten und zuschlagsrelevanten Zeiten können jetzt pro Mitarbeiter nochmal separat eingestellt werden. Somit ist es möglich, dass einzelne Mitarbeiter, z.B. aufgrund Ihrer Tätigkeit, einen anderen Lohnzuschlag erhalten.
  • FS#1132 – Separate Berechnung für Krankheit / Urlaub / Feiertage
    In TimePunch lässt sich die Lohnfortzahlung jetzt für jeden Ausfallschlüssel separat von 13 Wochenschnitt auf Sollstunden umstellen, und umgekehrt.
  • FS#1138 – Neuer Bericht Mitarbeiterkarten
    Dieser Bericht dient zum Ausdrucken von selbstklebenden Mitarbeiteretiketten. Die Etiketten können dann auf entsprechenden RFID Karten angebracht werden.
  • FS#1134 – Auffüllen der KuG-Stunden pro Tag und/oder pro Monat
    Mit TimePunch 4.0 besteht die Möglichkeit die KuG-Stunden auch auf die Monatsarbeitszeit zu beziehen. Damit kann die Arbeitszeit flexibler gestaltet werden, da auch kurzfristig anfallende Überstunden möglich sind.
  • FS#1135 – Bessere Darstellung von Übernachteinträgen
    Übernachteinträge können jetzt zusammengefasst dargestellt werden. In früheren Versionen wurden Übernachteinträge pro Tag gesplittet, z.B. 22-0 Uhr und 0-2 Uhr. In der aktuellen Version wird daraus der Eintrag 22 bis 2 Uhr.
  • FS#1137 – Anlegen von Mitarbeitern als Personalmanager
    Mitarbeiter mit dem Recht Personalmanager können jetzt ebenfalls neue Mitarbeiter anlegen und diese direkt ihrem eigenen Team, Abteilung und Niederlassung zuordnen.
  • FS#1151 – Vereinheitlichung der Lohnabrechnung für verschiedene Systeme
    Die Dialoge zur Lohnabrechnung wurden vereinheitlicht um ein besseres Benutzererlebnis zu ermöglichen.

Folgende Features wurden im TimePunch Watcher implementiert:

  • FS#1123 – Angemeldeter Benutzer im TimePunch Watcher
    Der Name des aktuell angemeldeten Benutzer wird jetzt im TimePunch Watcher angezeigt.

Folgende Fehler wurden im TimePunch behoben:

  • FS#782 – Korrektur des Excel Export für den Bericht ‚Stundennachweis kurz‘
  • FS#1122 – Fehler bei der Pausenberechnung in TimePunch TEN
  • FS#1144 – Verbesserte Autovervollständigung
  • FS#1141 – Buchbarkeit von Projekten
  • FS#1133 – Im Fall von Krankheit, Vorrang des Krankengelds gegenüber dem Feiertagsendgeld
  • Die notwendigen Rechte zum Ansehen der Berichte wurde überarbeitet.

Update 08.08.2020:

  • Probleme beim nächtlichen Cutter-Lauf wurden behoben.
  • Probleme bei der Darstellung mit TimePunch Studio in 720p wurden behoben.
  • Probleme bei der Installation der MSI Pakete auf älteren Betriebssystemen oder Server-Betriebssystemen wurden behoben.

Read More

Starke Kryptographie TLS 1.2

Download:

TimePunch Konfiguration für starke Kryptographie

Mehr Sicherheit durch Umstellung von TLS 1.0/1.1 auf TLS 1.2

Um die Datensicherheit zu erhöhen wurde bei unserem Update-Server die Verschlüsselung auf TLS 1.2 umgestellt.

Die kommende Version TimePunch 4.0 unterstützt dieses sichere Transportprotokoll standardmäßig. Für die aktuell im Einsatz befindlichen Versionen von TimePunch muss jedoch eine Aktualisierung am Server eingespielt werden.

Wie merkt man, ob eine Aktualisierung notwendig ist?

Auf der Startseite Ihres TimePunch Application Servers wird folgende Meldung angezeigt:

Welche Folgen hat der Fehler?

Solange Ihre TimePunch Installation keine Verbindung zu unserem Update Server aufnehmen kann, werden Ihnen keine möglichen Software-Updates angezeigt.

Sie erhalten somit keine Sicherheits- und Feature Updates!

Wie kann der Server aktualisiert werden?

Zum Aktualisieren des Servers müssen Sie nur das folgende Setup laden und auf Ihrem TimePunch Server ausführen:

TimePunch Konfiguration für starke Kryptographie

Damit die Änderungen wirksam werden, muss der Server zum Abschluss neu gestartet werden.

Sollen wir unterstützen?

Gerne unterstützen wir Sie bei der Umstellung auf das neue Protokoll. Am einfachsten geht das, indem Sie auf unserer Support-Seite ein neues Ticket eröffnen.

https://support.timepunch.de

Sofern Sie keinen Wartungsvertrag abgeschlossen haben, denken Sie bitte daran, dass es sich dabei um einen kostenpflichtigen Support handelt.

Read More

TimePunch Cutter 3.9.409.0

Die folgenden Probleme wurden beseitigt:

Beim Cutter wurde ein Rundungsproblem beseitigt. Dieses Problem verhinderte den Monatsabschluss, da einzelne Tage immer wieder erneut geschnitten wurden, obwohl keine Änderung durchgeführt wurde.

Read More

TimePunch Patch 3.9.309.0

Download

Server Version:http://www.timepunch.de/download/server390/TpAppServer_3.9.309.0.exe

Die folgenden Probleme wurden beseitigt:

  • FS#1145 – Automatische Update-Benachrichtigung
    Die Update-Benachrichtigung war in der aktuellen Version 3.9 fehlerhaft. Dieses Problem wird mit dem aktuellen Patch beseitigt.
  • FS#1142 – Zugriff auf den Mitarbeiternamen
    Durch Anpassungen bei den Mitarbeiterrechten, konnten die Namen der Mitarbeiter in verschiedenen Berichten und Mails nicht mehr ausgegeben werden. Auch dieses Problem ist jetzt beseitigt.

Read More

TimePunch Patch 3.9.218.0

Download

Standalone Version:http://www.timepunch.de/download/TimePunch_3.9.218.0.exe
Server Version:http://www.timepunch.de/download/server390/TpAppServer_3.9.218.0.exe

Hotfix

Die folgenden Probleme wurden beseitigt:

  • Überstundenabbau in Kurzarbeit
    Gebuchter Überstundenabbau in der Kurzarbeit wird jetzt korrekt auf die KuG-Stunden angerechnet.

Read More

TimePunch Patch 3.9.215.0

Download

Standalone Version:http://www.timepunch.de/download/TimePunch_3.9.215.0.exe
Server Version:http://www.timepunch.de/download/server390/TpAppServer_3.9.215.0.exe

Hotfix

Die folgenden Probleme wurden beseitigt:

  • Automatische Anmeldung im Watcher und Management-Modul
    Wenn mehrere Mandanten in TimePunch hinterlegt waren, funktionierte die automatische Anmeldung im Watcher und Management Modul über die Active Directory Integration nicht mehr. Dieses Problem ist jetzt beseitigt.
  • Fehler beim Einspielen neuer Lizenzen
    In seltenen Fällen führte das Einspielen neuer Lizenzen zu einem Absturz. Als Ergebnis kann sich kein Benutzer mehr anmelden. Dieses Problem ist jetzt gelöst.

Read More

TimePunch Patch 3.9.212.1

Download

Server Version:http://www.timepunch.de/download/server390/TpAppServer_3.9.212.1.exe

Hotfix

Die folgenden Probleme wurden beseitigt:

  • Automatische Anmeldung im Watcher und Management-Modul
    In seltenen Fällen funktionierte die automatische Anmeldung im Watcher und Management Modul über die Active Directory Integration nicht mehr. Dieses Problem ist jetzt beseitigt.
  • Fehler beim Datenbank-Update
    In seltenen Fällen führte das Datenbank-Update auf die Version 3.9 zu einem Fehler. Dieses Problem ist jetzt beseitigt.

Read More

TimePunch Patch 3.9.209.0

Download

Standalone Version:http://www.timepunch.de/download/TimePunch_3.9.209.0.exe
Server Version:http://www.timepunch.de/download/server390/TpAppServer_3.9.209.0.exe

Hotfix

Die folgenden Probleme wurden beseitigt:

  • Anzeigeprobleme im Application Server
    Teilweise war im Application Server das Layout defekt, so dass die Seite unleserlich war. Dieses Problem ist jetzt beseitigt.
  • FS#1130 – TpWatcher – Login ohne Kennwort möglich
    Nach dem ausloggen („Mit anderem Benutzer Anmelden“) konnte man sich danach bei dem letzten angemeldeten Benutzer ohne das Passwort einzugeben einloggen.

Read More

Kurzarbeit in TimePunch

TimePunch v3.9 unterstützt die automatische Berechnung der KuG Stunden. Das Verhältnis von bezahlten Sollstunden zu KuG Stunden wird vom Steuerberater oder dem Lohnbüro benötigt, um das Kurzarbeitergeld zu berechnen.

Damit das funktioniert, muss in TimePunch bei den entsprechenden Mitarbeitern ein neues Kurzarbeiter-Arbeitszeitmodell angelegt werden. Dieses enthält die reduzierte Sollstundenzahl. Als Basis für die Berechnung wird das darauffolgende, reguläre, Stundenmodell herangezogen.

Für die Berechnung der KuG-Stunden werden somit immer zwei Arbeitszeitmodell benötigt. Eines mit den regulären Stunden und ein gekürztes Arbeitszeitmodell.

Reguläres Arbeitszeitmodell
Kurzarbeit Arbeitszeitmodell

In diesem Beispiel arbeitet der Mitarbeiter ab dem 01.04.2020 in Kurzarbeit 50%. Er wechselt somit von einem 40 Std. Modell auf ein 20 Std. Arbeitszeitmodell.

Eine Auswertung der KuG-Stunden erfolgt über die Berichte „Kurzarbeit, Tagesbericht“ und „Kurzarbeit, Tabellarisch“. Ebenso werden die KuG-Stunden über den Lohndatenexport an die entsprechenden Lohnbuchhaltungssysteme weitergegeben.

Gleitzeit und Überstunden während der Kurzarbeit

Während der Kurzarbeit dürfen in der Regel keine Überstunden angehäuft werden. Daher ist es wichtig, das Arbeitszeitmodell in der Kurzarbeit so anzupassen, dass keine Überstunden anfallen.

Sollte das vom Betrieblichen Ablauf nicht vorhersehbar sein, dann wird empfohlen die Mindestanzahl an Arbeitsstunden einzutragen. Das kann im Einzelfall auch 0 Sollstunden sein, wenn im Voraus nicht klar ist, wie viele Stunden tatsächlich geleistet werden.

Damit keine Überstunden anfallen können, müssen die monatlichen Überstunden im Gleitzeitkonto beschränkt werden.

Überstunden begrenzen

Sofern der Monat bereits angefangen hat, kann diese Einstellung auch in der Analyse im Register „Überstunden / Erweitert“ umgesetzt werden.

Analyse, Register Überstunden / Erweitert

TimePunch berechnet dann anhand der realen Arbeitszeit, die KuG-Stunden. Diese können an die entsprechenden Lohnbuchhaltungssysteme exportiert oder über die Berichte ausgegeben werden.

Kurzarbeit, Tabellarisch
Read More

TimePunch v3.9

Download

Standalone Version:http://www.timepunch.de/download/TimePunch_3.9.202.0.exe
Server Version:http://www.timepunch.de/download/server390/TpAppServer_3.9.128.3.exe

Endlich ist es so weit: TimePunch 3.9 ist online!

Folgende Features wurden im TimePunch Management implementiert:

  • FS#1127 – Unterstützung von Kurzarbeit und Auswertungen zur Kurzarbeit
    TimePunch unterstützt seit dieser Version Arbeitszeitmodelle für Kurzarbeit. Ebenfalls stehen neue Kurzarbeitsberichte zur Verfügung. TimePunch berechnet automatisch die KuG-Stunden und bietet Übersichten pro Tag für einen Mitarbeiter und tabellarisch für mehrere Mitarbeiter zum Ausdruck und Export nach PDF.
  • FS#1124 – Kopieren von Dachprojekten
    Beim Kopieren von Dachprojekten werden jetzt auch Kindprojekte mitkopiert. Das erleichtert die Neuanlage von komplexten Projektstrukturen.
  • FS#1062 – Projektdaten des Dachprojekts propagieren
    Werden beim Dachprojekt Mitarbeiter zugeordnet oder der Kunde geändert, dann werden diese Änderungen ebenfalls an alle zugeordneten Projekte weitergegeben.
  • FS#1075 – Neue Berechtigung, Personalmanagement
    TimePunch kennt ab dieser Version eine neue Berechtigung. Das neue Recht Personalmanagement unterscheidet sich von dem bisherigen Recht insofern, dass der Mitarbeiter nicht mehr Projektmanagement Rechte hat. Die bestehende Rolle wurde daher in Personalmanagement und Projektmanagement umbenannt. Reine Projektmanager haben somit auch keinen Zugriff auf Lohnberichte.
  • FS#1041 – Optional, Eintrag ohne Start -und Endzeit erlauben / verbieten
    Im Projekt kann jetzt ausgewählt werden, ob Zeiteinträge für das Projekt mit Start -und Endzeit, mit Dauer oder mit beidem zulässig sind.
  • FS#788 – Abgeschlossene Projekte beim Reporting ausblenden
    Beim Reporting wurde ein neuer Filter eingeführt. Es ist jetzt möglich nur aktive Projekte oder auch bereits abgeschlossene Projekte im Reporting auszuwählen.

Folgende Features wurden im TimePunch Kalender implementiert:

  • FS#1129 – Verhindern, dass bereits genehmigter Urlaub zurückgezogen wird
    In der aktuellen Version ist es jetzt nicht mehr möglich, dass ein Mitarbeiter bereits genehmigten Urlaub zurückzieht. Sollte das gewünscht werden, dann muss der Personalmanager/in den Urlaub in TimePunch stornieren.

Folgende Features wurden im TimePunch Cutter implementiert:

  • FS#803 – Unbezahlte Mehrarbeit pro Tag
    Im TimePunch Cutter ist es jetzt möglich eine unbezahlte Mehrarbeitszeit pro Tag zu definieren. Dies war vorher nur für den gesammten Monat möglich.

Folgende Probleme wurden behoben:

  • FS#1128 – Budgetüberschreitung bei Import
    Beim Import von CSV Daten wurden bisher Budgetüberschreitungen nicht geprüft. Dieses Problem ist jetzt beseitigt.
  • FS#973 – Kopieren von Projekten
    Beim Kopieren von Projekten wurde Probleme behoben, die Teilweise ein vollständiges Kopieren verhinderten.

Read More
Page 1 of 3312345»102030...Last »