TimePunch v4.0

Download

Standalone Version:http://www.timepunch.de/download/TimePunch_4.0.308.0.exe
Server Version:http://www.timepunch.de/download/server400/TpAppServer_4.0.308.0.exe

Endlich ist es so weit: TimePunch 4.0 ist online!

Folgende grundlegende Technologien wurden angepasst:

  • FS#1136 – Nutzung des MSIX Installers von Windows 10
    Damit TimePunch auch weiterhin zukunftsfähig bleibt, wurde das Setup auf den aktuellen Installationsmechanismus von Windows 10 umgestellt. Die bisher genutzte Click-Once Installation entfällt damit. Für ältere Terminal Server Versionen wird in der Administration von TimePunch auch ein kompatibles MSI Paket zum Download angeboten.
    Hinweis:Bitte de-installieren Sie alle lokalen Module vor dem Umstieg auf TimePunch 4.0. Dies sind das TimePunch Management, der TimePunch Watcher, TimePunch Studio und TimePunch Datafox.

Folgende Features wurden im TimePunch Management implementiert:

  • FS#225 – Kundenspezifische Felder
    In TimePunch ist es jetzt möglich, zu vielen Stammdaten, eigene Felder anzulegen. Damit kann TimePunch noch besser auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Zudem lassen sich die Felder über neu zu erstellende Berichte einfach auswerten.
  • FS#1015 – Berichtsmenü nach Kategorien ordnen
    Um die Übersichtlichkeit zu erhöhen, sind die Berichte in TimePunch jetzt nach Kategorien gruppiert. Dies erleichtert das auffinden von wichtigen Berichten erheblich.
  • FS#1131 – Lohnarten/Zuschlagszeiten pro Mitarbeiter einstellbar
    Die Lohnarten und zuschlagsrelevanten Zeiten können jetzt pro Mitarbeiter nochmal separat eingestellt werden. Somit ist es möglich, dass einzelne Mitarbeiter, z.B. aufgrund Ihrer Tätigkeit, einen anderen Lohnzuschlag erhalten.
  • FS#1132 – Separate Berechnung für Krankheit / Urlaub / Feiertage
    In TimePunch lässt sich die Lohnfortzahlung jetzt für jeden Ausfallschlüssel separat von 13 Wochenschnitt auf Sollstunden umstellen, und umgekehrt.
  • FS#1138 – Neuer Bericht Mitarbeiterkarten
    Dieser Bericht dient zum Ausdrucken von selbstklebenden Mitarbeiteretiketten. Die Etiketten können dann auf entsprechenden RFID Karten angebracht werden.
  • FS#1134 – Auffüllen der KuG-Stunden pro Tag und/oder pro Monat
    Mit TimePunch 4.0 besteht die Möglichkeit die KuG-Stunden auch auf die Monatsarbeitszeit zu beziehen. Damit kann die Arbeitszeit flexibler gestaltet werden, da auch kurzfristig anfallende Überstunden möglich sind.
  • FS#1135 – Bessere Darstellung von Übernachteinträgen
    Übernachteinträge können jetzt zusammengefasst dargestellt werden. In früheren Versionen wurden Übernachteinträge pro Tag gesplittet, z.B. 22-0 Uhr und 0-2 Uhr. In der aktuellen Version wird daraus der Eintrag 22 bis 2 Uhr.
  • FS#1137 – Anlegen von Mitarbeitern als Personalmanager
    Mitarbeiter mit dem Recht Personalmanager können jetzt ebenfalls neue Mitarbeiter anlegen und diese direkt ihrem eigenen Team, Abteilung und Niederlassung zuordnen.
  • FS#1151 – Vereinheitlichung der Lohnabrechnung für verschiedene Systeme
    Die Dialoge zur Lohnabrechnung wurden vereinheitlicht um ein besseres Benutzererlebnis zu ermöglichen.

Folgende Features wurden im TimePunch Watcher implementiert:

  • FS#1123 – Angemeldeter Benutzer im TimePunch Watcher
    Der Name des aktuell angemeldeten Benutzer wird jetzt im TimePunch Watcher angezeigt.

Folgende Fehler wurden im TimePunch behoben:

  • FS#782 – Korrektur des Excel Export für den Bericht ‚Stundennachweis kurz‘
  • FS#1122 – Fehler bei der Pausenberechnung in TimePunch TEN
  • FS#1144 – Verbesserte Autovervollständigung
  • FS#1141 – Buchbarkeit von Projekten
  • FS#1133 – Im Fall von Krankheit, Vorrang des Krankengelds gegenüber dem Feiertagsendgeld
  • Die notwendigen Rechte zum Ansehen der Berichte wurde überarbeitet.

Update 08.08.2020:

  • Probleme beim nächtlichen Cutter-Lauf wurden behoben.
  • Probleme bei der Darstellung mit TimePunch Studio in 720p wurden behoben.
  • Probleme bei der Installation der MSI Pakete auf älteren Betriebssystemen oder Server-Betriebssystemen wurden behoben.

Comments are closed.