Kurzarbeit in TimePunch

TimePunch v3.9 unterstützt die automatische Berechnung der KuG Stunden. Das Verhältnis von bezahlten Sollstunden zu KuG Stunden wird vom Steuerberater oder dem Lohnbüro benötigt, um das Kurzarbeitergeld zu berechnen.

Damit das funktioniert, muss in TimePunch bei den entsprechenden Mitarbeitern ein neues Kurzarbeiter-Arbeitszeitmodell angelegt werden. Dieses enthält die reduzierte Sollstundenzahl. Als Basis für die Berechnung wird das darauffolgende, reguläre, Stundenmodell herangezogen.

Für die Berechnung der KuG-Stunden werden somit immer zwei Arbeitszeitmodell benötigt. Eines mit den regulären Stunden und ein gekürztes Arbeitszeitmodell.

Reguläres Arbeitszeitmodell
Kurzarbeit Arbeitszeitmodell

In diesem Beispiel arbeitet der Mitarbeiter ab dem 01.04.2020 in Kurzarbeit 50%. Er wechselt somit von einem 40 Std. Modell auf ein 20 Std. Arbeitszeitmodell.

Eine Auswertung der KuG-Stunden erfolgt über die Berichte „Kurzarbeit, Tagesbericht“ und „Kurzarbeit, Tabellarisch“. Ebenso werden die KuG-Stunden über den Lohndatenexport an die entsprechenden Lohnbuchhaltungssysteme weitergegeben.

Gleitzeit und Überstunden während der Kurzarbeit

Während der Kurzarbeit dürfen in der Regel keine Überstunden angehäuft werden. Daher ist es wichtig, das Arbeitszeitmodell in der Kurzarbeit so anzupassen, dass keine Überstunden anfallen.

Sollte das vom Betrieblichen Ablauf nicht vorhersehbar sein, dann wird empfohlen die Mindestanzahl an Arbeitsstunden einzutragen. Das kann im Einzelfall auch 0 Sollstunden sein, wenn im Voraus nicht klar ist, wie viele Stunden tatsächlich geleistet werden.

Damit keine Überstunden anfallen können, müssen die monatlichen Überstunden im Gleitzeitkonto beschränkt werden.

Überstunden begrenzen

Sofern der Monat bereits angefangen hat, kann diese Einstellung auch in der Analyse im Register „Überstunden / Erweitert“ umgesetzt werden.

Analyse, Register Überstunden / Erweitert

TimePunch berechnet dann anhand der realen Arbeitszeit, die KuG-Stunden. Diese können an die entsprechenden Lohnbuchhaltungssysteme exportiert oder über die Berichte ausgegeben werden.

Kurzarbeit, Tabellarisch

Comments are closed.