TimePunch v3.4

Download

Standalone Version:http://www.timepunch.de/download/TimePunch_3.4.407.0.exe
Server Version:http://www.timepunch.de/download/server340/TpAppServer_3.4.327.0.exe

Endlich ist es so weit: TimePunch 3.4 ist online!

Folgende Features wurden im Web implementiert:

  • FS#910 – Smartphone optimierte Seite des TimePunch Application Servers

    Die Webseite des Application Servers wurde in diesem Release für das Smartphone optimiert. Sie bietet somit einen idealen Einstieg in die vorhanden TimePunch Module.

  • FS#909 – Smartphone optimierte Seite des Moduls Selbstauskunft

    Die Webseite des Moduls Selbstauskunft wurde ebenfalls für das Smartphone optimiert. Jeder Mitarbeiter kann sich jetzt auch mobil über seine Arbeitszeiten informieren.

Folgende Features wurden im Management Modul implementiert:

  • FS#952 – Neue Kategorie „nicht fakturierbar“

    Jeder Zeiteintrag kann ab Version 3.4 auch als „nicht fakturierbar“ in TimePunch markiert werden. Zeiten, die als „nicht fakturierbar“ gekennzeichnet sind, werden in den entsprechenden abrechnungsrelevanten Berichten ohne Rechnungsbetrag dargestellt.

  • FS#950 – Export der Lohndaten nach Lexware Lohn+Gehalt

    Die Arbeitszeiten, Zuschlagszeiten und Gehälter der Mitarbeiter können jetzt nicht nur für DATEV, sondern auch für den direkten Import in LEXWARE exportiert werden.

  • FS#949 – Verhindern, dass Projekte mit Zeitbegrenzung überbucht werden (optional)

    Mit einer Projekteinstellung kann jetzt verhindert werden, dass die im Projekt hinterlegten Sollzeiten durch die Mitarbeiter überbucht werden können. Mitarbeiter können somit daran gehindert werden, Projekte über die zugeordnete Sollzeit zu bebuchen.

  • FS#948 – Implementieren des Feiertagseditors im TimePunch Management

    Der Feiertagseditor ist mit diesem Release im Management-Modul implementiert. Das separate Programm zum Bearbeiten der Feiertage wird somit hinfällig und ist nicht mehr Bestandteil von TimePunch.

  • FS#291 – Möglichkeit zum Einbinden von Internet Kalendern

    TimePunch verfügt jetzt über die Möglichkeit auch Internet Kalender (z.B. von Google) direkt zu importieren. Somit können auch andere Länderfeiertage schneller zur Verfügung gestellt und in TimePunch verwendet werden.

  • FS#937 – Neuer Bericht: Geburtstagsliste

    In TimePunch existiert ab Version 3.4 ein neuer Bericht, der die Geburtstage aller Mitarbeiter übersichtlich in einer Geburtstagsliste darstellt.

  • FS#924 – Neuer Bericht: Urlaubsübersicht für das gesamte Jahr

    Ab Version 3.4 wurde eine neue Urlaubsübersicht hinzugefügt, mit welcher der Jahresurlaub aller Mitarbeiter übersichtlich auf einem DIN A3 Blatt dargestellt wird. Durch die Export-Funktion in PDF kann der Bericht auch auf DIN A4 gedruckt werden.

  • FS#780 – Berichtsanpassung: Urlaubstage im Bericht Anwender/Projekte/Verteilung

    Bericht „Anwender/Projekte/Verteilung“ enthält jetzt auch die Urlaubstage, die auf ein Projekt gebucht wurden.

Folgende Features wurden im Kalender Modul implementiert:

  • FS#908 – Urlaubsvertretung im Kalendermodul fest einstellbar

    Um die Beantragung von Urlaub zu erleichtern kann jeder Mitarbeiter in seinem Profil einen festen Vertreter hinterlegen. Dieser wird dann bei einer Urlaubsbeantragung immer standardmäßig eingesetzt.

  • FS#906 – Anzeige der Anzahl der Urlaubstage in den Kalendermails

    Damit alle Beteiligten sofort sehen, wie viele Arbeitstage der Mitarbeiter Urlaub nehmen möchte, wird die Anzahl der Urlaubstage bei allen relevanten Mails mit gesendet.

  • FS#901 – Anzeige der bisherigen Genehmigungen

    Neu ist jetzt, dass alle bisherigen Anträge mit Ablehnung oder Genehmigung beim jeweiligen Genehmiger eingesehen werden können. Somit hat der Genehmiger einen besseren Überblick über alle Anträge und bisherigen Genehmigungen.

  • FS#860 – Urlaubsvertretung erzwingen

    Ab Version 3.4 ist es auch möglich eine Urlaubsvertretung bei der Beantragung zu erzwingen. Somit kann ein Antrag erst dann gestellt werden, wenn eine Vertretung im Antrag eingegeben wurde.

  • FS#729 – Verwaltung beim Urlaubsstorno in CC setzen

    Wenn ein Mitarbeiter einen bereits genehmigten Urlaub wieder zurückzieht, wird jetzt nicht nur der Vorgesetzte darüber informiert, sondern auch das Personalbüro, sofern in den Einstellungen eine entsprechende Email Adresse hinterlegt wurde.

  • FS#693 – Anzahl der angezeigten Tabellenzeilen einstellen

    In den Einstellungen des Kalenders lassen sich jetzt die Anzahl der angezeigten Tabellenzeilen einstellen.

  • FS#636 – Mail an Vertreter, wenn der Antrag genehmigt wurde

    Sofern im Urlaubsantrag ein Vertreter hinterlegt wurde, erhält der Vertreter ebenfalls eine Bestätigungsmail, sobald der Urlaub genehmigt wurde.

  • FS#626 – Unterscheidung zwischen „Wochenende“ und „Dienstfreier Tag“

    Im Kalender werden jetzt „Wochenenden“, sowie „Dienstfreie Tage“ mit einer unterschiedlichen Farbe gekennzeichnet. Somit lassen sich beide Abwesenheitsarten besser unterscheiden.

Folgende Probleme wurden im Kalender Modul behoben:

  • FS#700 – Neuer Buchungstyp „Abwesend“ muss im Kalender dargestellt werden.

    Zeitbuchungen mit dem Buchungstyp „Abwesend“ werden jetzt ebenfalls farblich im Kalender dargestellt.

  • FS#943 – Fehlerhafte Darstellung im Gruppenkalender bei einem halben Urlaubstag

    Die Darstellung von halben Urlaubstagen an Tagen mit einem eingetragenen halben Feiertag wurde in der aktuellen Version korrigiert.

  • FS#883 – Kalender lässt sich nur 1nen Monat weiter scrollen

    Bei der Urlaubsbeantragung kann jetzt der Monatskalender mehr als einen Monat in die Zukunft bewegt werden.

  • FS#832 – Der Kalender berücksichtigt Raucherpausen nicht

    Der Kalender ignoriert jetzt Raucherpausen und stellt den Eintrag des aktuellen Tages korrekt da.

Comments are closed.