TimePunch v3.2.325.2

Download

http://www.timepunch.de/download/TimePunch_3.2.325.2.exe

Endlich ist es so weit: TimePunch 3.2 ist online!

Folgende Features wurden implementiert:

  • FS#828 – Neuer Bericht „DSGVO Auskunftsbogen“

    Um der Informationspflicht gegenüber den Mitarbeitern nachkommen zu können, wurde ein neuer Bericht „DSGVO Auskunftsbogen“ implementiert. Dieser enthält Informationen, die in TimePunch über den einzelnen Mitarbeiter gespeichert sind, konzentriert auf zwei Seiten dargestellt.

    Nähere Infos auf Seite 70 – DSGVO-Auskunftsbogen (TimePunch-Client-3.2-de.pdf)

  • FS#830 – Möglichkeit zur Datenlöschung nach einer Zeitspanne

    Dem Administrator, bzw. dem Datenschutzbeauftragten ist es jetzt möglich, die Zeitdaten der Mitarbeiter aus TimePunch nach Ablauf von X Jahren zu löschen. TimePunch bietet hierzu die Möglichkeit eine Datenlöschung für historische Mitarbeiterdaten durchzuführen.

    Nähere Infos auf Seite 71 – DSGVO-Datenlöschung durchführen (TimePunch-Client-3.2-de.pdf)

  • FS#829 – Neue Rolle „Datenschutzbeauftragter“ in TimePunch

    In TimePunch wurde eine neue Rolle, die des „Datenschutzbeauftragten“ geschaffen werden. Der Datenschutzbeauftragte hat lesenden Zugriff auf alle Daten innerhalb von TimePunch. Er kann somit die Einhaltung der Löschfristen prüfen und Datenlöschung beauftragen, sowie die entsprechenden Berichte der DSGVO ausführen.

    Nähere Infos auf Seite 73 – Rolle des Datenschutzbeauftragten (TimePunch-Client-3.2-de.pdf)

  • FS#878 – Projektbuchung über Datafox Terminal ermöglichen

    Über das Datafox Terminal können mit Version 3.2 ebenfalls Projektbuchungen durchgeführt werden. Hierzu ist jedoch ein spezielles und an den Kunden angepasstes Gerätesetup erforderlich. Optional wird ebenfalls ein am Terminal angeschlossener Barcode Leser unterstützt.

    Wenn Sie an dieser Möglichkeit interessiert sind, dann schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an support@timepunch-info.de

  • FS#879 – Unterstützung eines Barcode Lesers in TimePunch Studio

    Das TimePunch Studio Modul wurde so erweitert, dass ein angeschlossener Barcode Leser zur Projektbuchung genutzt werden kann. Hierzu kann jedem Stammdatensatz (Mitarbeiter, Projekt, Tätigkeit und Kunde) ein Buchungscode hinterlegt und dann über einen Barcode Leser in TimePunch Studio gescannt und gebucht werden.

    Nähere Infos auf Seite 74 – Buchungscode (TimePunch-Client-3.2-de.pdf)

  • FS#805 – Keine Anlage von Projekten/Tätigkeiten beim Import der Zeitdaten

    Diese Option verhindert das versehentliche Anlegen von Projekten und/oder Tätigkeiten beim Import der CSV Zeitdaten.

    Nähere Infos auf Seite 107 – Mitarbeiter Einstellungen (TimePunch-Client-3.2-de.pdf)

  • FS#806 – Freitextfeld „weitere Abrechnungsmodalitäten“

    In den Projektstammdaten im Register „Abrechnung“ wurde ein weiteres mehrzeiliges Freitextfeld mit dem Namen „weitere Abrechnungsmodalitäten“ eingefügt. Dieses kann dazu verwendet werden, um besondere Projektmodalitäten festzuhalten. Standardmäßig wird das Feld in keinem integrierten Bericht verwendet. Es kann jedoch für die Erstellung kundenspezifischer Berichte verwendet werden.

    Nähere Infos auf Seite 42 – Abrechnungsrelevante Daten (TimePunch-Client-3.2-de.pdf)

  • FS#823 – Integrierte Windows Authentifizierung

    In der Version 3.2 von TimePunch können die Client Module mit der integrierten Windows Authentifizierung zusammenarbeiten. Damit kann sich ein Benutzer ohne Eingabe eines Passworts an TimePunch anmelden. Dies funktioniert in der aktuellen Version derzeit nur mit den Windows Clients. An einer Lösung für die entsprechenden Web-Module wird aktuell gearbeitet.

    Nähere Infos auf Seite 15 – Authentifizierung (TimePunch-Client-3.2-de.pdf)

  • FS#821 – Nutzung des externen Windows State Service

    Um das Problem eines frühzeitigen Session-Timeouts zu verhindern, werden die Session State Informationen jetzt in dem externen Windows State Service gehalten. Dies ermöglicht z.B. die Nutzung der Anwesenheitsliste auf einem reinen Anzeigegerät, z.B. einem Wandmonitor im Aufenthaltsraum.

  • FS#838 – Schleswig-Holstein und Hamburg bekommen neuen Feiertag

    Kunden in Schleswig-Holstein und Hamburg erhalten ab dem Jahr 2018 den Reformationstag am 31. Oktober als regulärer Feiertag dazu. Die Feiertage werden mit dem Update ab diesem Jahr hinzugefügt.

  • FS#850 – Projektliste enthält keine Projekte die nicht gebucht werden können

    In TimePunch war bisher das Problem, dass Projekte, die nicht gebucht werden konnten, im Bericht „Projektliste“ nicht aufgeführt wurden. Davon betroffen waren Projekte, bei der die Option „Projekt ist nicht buchbar“ aktiviert wurde, oder dem keine aktiven Mitarbeiter zugeordnet waren. Dieses Problem wurde jetzt beseitigt.

  • FS#868 – Notwendigkeit zum Passwort ändern muss entfallen

    Die Notwendigkeit das Passwort neu zu vergeben, sobald der Benutzername geändert wurde, führte in der Vergangenheit oft zu Missverständnissen. Mit Version 3.2 ist es jetzt nicht mehr notwendig das Passwort zu ändern, wenn der Benutzername angepasst wird.

  • FS#880 – Aufnahme der österreichischen Bundesländer

    Die österreichischen Bundesländer sind jetzt standardmäßig in TimePunch integriert. Die Änderung betrifft keine bestehenden Datenbanken, sondern greift nur bei der Neuanlage einer TimePunch Datenbank. Dies wurde aus Kompatibilitätsgründen zu bereits bestehenden Installationen so gewählt.

Comments are closed.