Features in TimePunch 2.0

Es hat sich einiges getan in TimePunch 2.0

Als erstes fällt natürlich der neue TimePunch Watcher ins Auge. Im Gegensatz zur vorherigen Version, bei der sich der TimePunch Watcher als Icon der Symbolleiste von Windows versteckt hatte und leicht während der regulären Arbeit vergessen wurde, ist der neue TimePunch Watcher nun nicht mehr zu übersehen.

In TimePunch 2.0 wartet der Watcher am Seitenrand auf seine Aktivierung

Die Voreinstellung ist optimiert für Touchscreen Monitore. Mit dieser Einstellung verschwindet der Watcher nicht komplett aus dem Bildschirm, um mit einem Touch wieder aktiviert werden zu können. Alternativ lässt sich der Watcher aber auch komplett verstecken, oder immer sichtbar auf einen Zweitmonitor anheften.

Der vergrößerte Arbeitsbereich des Watchers haben wir dazu genutzt, um alle wichtigen Funktionen für die tägliche Arbeit unterzubringen. Mit wenigen Mausklicks kann die aktuelle Tätigkeit gewechselt, bereits erfasste Zeiteinträge nachträglich korrigiert und Projekte sowie Tätigkeiten verwaltet werden. Zudem sieht man jetzt auf einen Blick, wieviele Stunden bereits gearbeitet wurden.

Metro Design

TimePunch 2.0 steht unter dem Zeichen von Windows 8 und dem Metro Design. Das Metro Design wie von Microsoft propagiert ist schnell und lebendig, es geht um den Inhalt und um die Typographie. Wir möchten mit TimePunch jetzt schon ein Zeichen setzen und diese revolutionären Design Prinzipien in TimePunch integrieren. Daher werden wir im Zyklus von TimePunch 2.x die gesammte Oberfläche nach diesen Design Prinzipien neu überarbeiten. Der TimePunch Watcher macht hierbei den Anfang.

Daten Synchronisieren über die TimePunch Cloud

Die zweite wichtige Neuerung in TimePunch 2.0 ist der Synchronisations-Assistent. Dieser kann jetzt auch Daten mit anderen TimePunch Datenbanken synchronisieren. Durch diese neue Funktionalität können auch Offline Szenarien realisiert werden. So können jetzt Mitarbeiter im Außendienst oder im Homeoffice ihre Arbeitszeiten ohne direkte Anbindung an das Firmennetzwerk mit TimePunch erfassen und bei Bedarf mit dem Unternehmen oder Kunden synchronisieren.

TimePunch Studio 

Mit TimePunch Studio können Mitarbeiter, die nicht über einen eigenen PC am Arbeitsplatz verfügen, ihre Arbeitszeiten erfassen.Das typische Beispiel wäre der Werkstatt-PC, die Rezeption in der Arztpraxis oder die Verkaufstheke in einem Ladengeschäft.

TimePunch Studio ist in TimePunch PRO als zusätzliches Modul enthalten und wurde im Zuge der Metro Umstellung ebenfalls komplett überarbeitet. Wie bereits im TimePunch Watcher können jetzt auch in TimePunch Studio alle am Tag erfassten Zeiten nachträglich bearbeitet oder ergänzt werden. Voraussetzung sind natürlich die entsprechenden Benutzerrechte, die in TimePunch Profiles vergeben werden können.