TimePunch Beta v2.9.1214.0

Wir freuen uns heute TimePunch Version 2.9 freigeben zu können. Diese Version enthält vor allem viele funktionale Neuerungen im Bereich der Projektierung und Mitarbeiterverwaltung.

Hinweis: Wir empfehlen vor der Migration einen Monatsabschluss und eine Datenbanksicherung durchzuführen.

Hinweis: TimePunch v2.9 wird aktuell noch nicht als automatisches Update für v2.8 angeboten. Dies liegt vor allem daran, dass noch die Handbücher auf den neuesten Stand gebracht werden müssen. Sobald dies abgeschlossen ist, wird die Version 2.9 auch als automatisches Update in TimePunch 2.8 angezeigt.

Download

www.timepunch.de/download/TimePunch_2.9.1230.1.exe

Zeiterfassung mit TimePunch PRO 2.9

Im Detail wurden folgende Neuerungen umgesetzt:

FS#549 – Implementieren einer neuen Oberfläche für die Projektverwaltung

Die Projektverwaltung wurde komplett runderneuert. Das alte UI wurde entsorgt und den neuen Bedürfnissen angepasst.

FS#545 – Neuer Projektstatus

Der Projektstatus wurde erweitert. Zukünftig wird beim Projekt unterschieden zwischen „In Planung“, „Aktiv“, „Abgeschlossen“ und „Gelöscht“. Je nach Status kann das Projekt geplant, gebucht oder ausgewertet werden.

FS#409 – Berechnen des Ampelstatus

Die Berechnung des Ampelstatus war bisher fest in TimePunch hinterlegt. In der neuen Version lassen sich die Parameter dafür nach Bedarf festlegen

FS#431 – Ausblenden der allgemeinen Tätigkeiten bei Projekten

Allgemeine Tätigkeiten können jetzt bei Bedarf ausgeblendet werden. Typische Allgemeine Tätigkeiten sind z.B. „Meeting“ oder „Planung“. In besonderen Projekte wie „Abwesenheiten“ machen diese allgemeinen Tätigkeiten jedoch keinen Sinn, weswegen sie jetzt ausgeblendet werden können.

FS#544 – Auftragsbezogene Projektdaten

Jedes Projekt kann jetzt auftragsbezogene Daten enthalten. Diese sind z.B. die Auftrags-Nr., der Ort der Leistungserbringung, die Auftragsart uvm.

FS#546 – Runden der fakturierbaren Arbeitszeit zulassen

Ab dieser Version ist es unabhängig der eingestellten Rundung möglich, die fakturierten (also in Rechnung gestellten) Arbeitszeiten zu runden. Somit können auch kleinere Aufträge von wenigen Minuten, in der Abrechnung auf die Mindestgröße von z.B. 30 Minuten aufgerundet werden.

FS#100 – Basisdaten pro Projekt einstellbar machen

Die Fahrtzeitanrechnung kann jetzt pro Projekt und mitarbeiterspezifisch angepasst werden.

FS#530 – Möglichkeit der festdefinierten Stundenauszahlung

Die Lohnabrechnung kann jetzt über eine feste Stundenauszahlung erfolgen. In vorherigen Versionen wurde der Lohn anhand des realen Arbeitszeitmodells berechnet. Dies entsprach nicht immer der realen Auszahlung, da diese nicht immer mit den Sollstunden übereinstimmt. In der aktuellen Version kann die Auszahlung pro Monat und Mitarbeiter manuell definiert werden.

FS#554 – Komplexe Arbeitszeitmodell benötigen Urlaubsberechnung nach Stunden

Der Urlaub kann jetzt auch in Stunden pro Jahr angegeben werden. Dies ermöglicht eine genauere Abrechnung des Mitarbeiterurlaubs, da dieser jetzt Stundenweise gebucht werden kann. In vorherigen Versionen konnte der Urlaub und Tage und Halbtageweise gebucht werden.

FS#571 – Selbstregistrierung erlauben/unterbinden

Die Selbstregistrierung neuer Mitarbeiter kann jetzt in den Optionen deaktiviert werden. Dies verhindert die doppelte Registrierung einzelner Mitarbeiter und ermöglicht eine zentrale Steuerung der erlaubten Mitarbeiterprofile.

FS#539 – Responsive Design der Anwesenheitsliste

Die Anwesenheitsleiste erhält als erstes ein Responsive Design und ist somit auch auf Smartphone mit dem einem ansprechenden Layout nutzbar.

FS#548 – Unterstützung SSL Verbindungen zum App Server und der API

Um einen sicheren Zugriff auf den Application Server zu ermöglichen, wurde die SSL Unterstützung implementiert. So ist sichergestellt, das die Passwörter der Mitarbeiter nicht durch dritte abgegriffen werden können.

FS#542 – Implementation des Transient Fault Handlings für Cloud Datenbanken

Um Zugriffsprobleme auf Cloud basierten SQL Server Instanzen zu minimieren, wurde das Transient Fault Handling implementiert. Bei fehlerhaften Zugriffen reagiert TimePunch fehlertolerant und versucht das Problem selbständig zu beseitigen.

FS#537 – Gruppenzugehörigkeit muss in den Berichten zur Verfügung stehen

Durch diese Erweiterung ist es jetzt auch möglich die Gruppenzugehörigkeit der Mitarbeiter in den individuellen Kundenberichten anzuzeigen. Dies ermöglicht ein weitreichendes Reporting auch mit der Gruppierung nach Teams und Abteilungen.

FS#579 – Anzeige der letzten Änderung in der Übersicht in TimePunch

Administratoren ist es in TimePunch jetzt möglich das Änderungsdatum und den Mitarbeiter, der die Änderung durchgeführt hat, in der Übersicht anzeigen zu lassen.

FS#577 – Implementieren eines DATEV Exports nach Lohn und Gehalt

TimePunch unterstützt jetzt den direkt Export der Arbeitszeiten nach DATEV Lohn und Gehalt.

Comments are closed.