TimePunch Release v2.8.718.0

Wir freuen uns heute die neue Release Version unserer Zeiterfassung TimePunch 2.8 freigeben zu können. Diese Version enthält vor allem viele Neuerungen im Bereich der Nutzerfreundlichkeit.

Hinweis: Wir empfehlen vor der Migration einen Monatsabschluss und eine Datenbanksicherung durchzuführen.

Download

http://www.timepunch.de/download/TimePunch_2.8.718.0.exe

Im Detail wurden folgende Neuerungen umgesetzt:

FS#420 – Wochentag im Zeiteintragsdialog anzeigen

Im Dialog zum Bearbeiten eines Eintrags wird jetzt bei der Datumsauswahl auch der Wochentag angezeigt.

FS#426 – Vereinfachte Zeitenänderung 1

Das Zeitformat 0830 für 8:30 wird jetzt ebenso akzeptiert wie 8:30am oder 8,5 oder 8:30. Das macht die Eingabe der Uhrzeit sehr flexibel.

FS#427 – Vereinfachte Zeitenänderung 2

Der Dialog zum Bearbeiten eines Zeiteintrags lässt sich jetzt über die Eingabetaste öffnen. Der Eintrag wird durch das Return direkt gespeichert. Auf die Maus kann somit weitestgehend verzichtet werden.

FS#436 – Falsche Zeit beim Erstellen eines Mehrtätigen Eintrags

Beim Erstellen eines mehrtägigen Eintrags von Morgens bis Mittags (des gleichen Tages) wurde die Pausenzeit fälschlicherweise hinzugerechnet. Es entstand eine falsche Arbeitszeit.

FS#439 – Verschieben von Zeiteinträgen

Im Dialog zum Bearbeiten des Zeiteintrags kann jetzt ein Modus zum Verschieben des Zeiteintrags aktiviert werden. Bei Aktivierung wird der Zeiteintrag durch Auswahl eines neuen Datums auf diesen Tag verschoben. In früheren Versionen musste der Eintrag zum Verschieben gelöscht und wieder neu angelegt werden.

FS#440 – Klick auf den Kalender aktualisiert die Analyse nicht

Der Klick auf den Kalender in der Übersicht aktualisierte in der Version 2.7 die Analyse Ansicht nicht mehr. Dies wurde in der aktuellen Version behoben.

FS#444 – Verbessern des Kundendatenimport

Kundendaten besitzen in TimePunch einen eindeutigen Schlüssel der sich aus „Kundennummer“ und „Name des Kunden“ zusammensetzt. In der vorherigen Version musste beim Import die „Kundennummer“ und der „Name“ übereinstimmen, damit die Daten aktualisiert werden. Dies verhindert jedoch die Änderung des Namens, bzw. erzwingt eine Neuanlage. Mit der aktuellen Version können auch Kundennummer und Name von bestehenden Kunden beim Import aktualisiert werden.

FS#447 – Mehr Datenschutz im Urlaubsbericht

Um den Datenschutz der Mitarbeiter zu gewährleisten wird der konkrete Anlass der Abwesenheit im Kalender nur dann farblich markiert, wenn der Mitarbeiter der eingesehen wird, dem angemeldeten Mitarbeiter zugeordnet ist. Dies gilt für Krankheit, Sonderurlaub, Urlaub und Gleitzeit. Im Fall dass der Mitarbeiter kein Vorgesetzter ist, werden diese Zeiten nur als „Abwesend“ angezeigt werden.

FS#448 – Rundungsfehler im Überstundenbericht

Die teilweise auftretenden Rundungsfehler im Überstundenbericht wurden korrigiert.

FS#455 – Lizenzverwaltung – TimePunch PRO

Der Dialog zum Verwalten der TimePunch PRO Lizenzen wurde vereinfacht.

FS#456 – Lizenzverwaltung – TimePunch ONE

Der Dialog zum Verwalten der TimePunch ONE Lizenz wurde vereinfacht.

FS#457 – Überarbeitung des Monatsabschluss

Der Monatsabschluss kann jetzt auch für mehrere Mitarbeiter direkt aus dem TimePunch Client heraus durchgeführt werden. TimePunch Profiles ist ab Version 2.8 nicht mehr notwendig.

FS#458 – Überarbeitung des Dialogs zum Eintragen der Arbeitszeitmodelle

Der Dialog zum Eintragen der Arbeitszeitmodelle wurde stark vereinfacht. So muss nicht mehr zwischen der reinen Arbeitszeit oder Start -und Endzeiten gewählt werden. Beide Modelle sind kombiniert. Auch die selten bis nie genutzte erweiterte Pausenzeit wurde entfernt. Sollten diese Zeiten benötigt werden, dann können diese über das Rahmenarbeitszeitmodell abgebildet werden.

FS#460 – Monatsberichts, Anzeige der Arbeitsfreien Tage aufgrund von Feiertagen

Um die Lohnabrechnung zu erleichtern, werden im Monatsbericht die Arbeitsfreien Tage aufgrund von Feiertagen ausgewiesen. Diese müssen dem Arbeitnehmer mit dem vollen Lohn ausgezahlt werden.

FS#467 – Neues Feld „vor Ort“ beim Zeiteintrag

Ein Zeiteintrag erhält in dieser Version ein neues Feld „vor Ort“. Damit können direkt beim Kunden erbrachte Leistungen markiert und damit auch gesondert abgerechnet werden.

FS#472 – Arbeitsdauer als Länge eines Tages bestimmen.

Im Arbeitszeitmodell kann jetzt festgelegt werden, welcher Anteil die Arbeitsstunden im Verhältnis zu einem vollen Arbeitstag haben. Dies hat z.B. Auswirkung auf den genommenen Urlaub. D.h. bei einem 4 Stunden Tag und einer definierten Länge von 1/2 Tag wird dem Arbeitnehmer max. 4 Std. Urlaub, bzw. ein 1/2 Tag Urlaub abgezogen.

Achtung: Durch diese Änderung ist es jetzt nicht mehr möglich Urlaubstage zu überbuchen! Dies kann u.U. zu einer Korrektur des Urlaubskontos, bzw. Überstundenkontos führen. Wir empfehlen vor der Migration einen Monatsabschluss durchzuführen.

FS#484 – Neuer Kostenfaktor für eine Tätigkeit

Es ist jetzt möglich für eine Tätigkeit einen Kostenfaktor zu hinterlegen. Der Stundensatz wird dann mit dem Kostenfaktor der Tätigkeit multipliziert um die Gesamtkosten zu erhalten. Somit können z.B. auch Arbeiten am Wochenende oder Überstunden besser abgerechnet werden.

FS#489 – Einfügen von kopierten Zeiteinträgen

Kopierte Zeiteinträge werden jetzt am markierten Tag eingetragen, und nicht mehr wie in der vorherigen Version, hinter den letzten Zeiteintrag gesetzt.

FS#490 – Entsperren von Monaten nur mit Personal -oder Administrations Berechtigung

Aus Sicherheitsgründen haben nur noch Personalleiter oder Administratoren das Recht bereits gesperrte Monate wieder zu öffnen um Änderungen durchzuführen.

FS#491 – Anlegen halber Feiertage

TimePunch erlaubt es jetzt halbtages Feiertage anzulegen. Derartige Feiertage halbieren die Sollzeit des Mitarbeiters am jeweiligen Tag. Gedacht war die Einführung für Unternehmen, die Ihren Mitarbeitern (auf eigene Kosten) Weihnachten oder Sylvester einen halben freien Tag schenken.

Screenshot

Zeiterfassung_TimePunch_v28

Schreibe einen Kommentar